TAUCHEN IN RAJA AMPAT – TRITON BAY

Get Adobe Flash player

 

 

Seahorse ist das erste Liveaboard, welches in 2006 begonnen hat, in der Fakfak Region und Triton Bay Routen für Tauchsafaris durchzuführen. Birds Head Seascape, West-Papua. Seit dem haben wir auf jedem Cruise neue Tauchplätze gefunden und erforscht. Wir freuen uns, diese mit Ihnen teilen zu dürfen, mit dem Komfort und der Sicherheit an Bord der Seahorse.

            Papuan Bird’s Head Seascape
            Fakfak Region Generelle Information

 

derawan-01MISOOL
In frühen Morhenstunden erreichen wir Südost Misool und werden von einer faszinierenden Landschaft begrüßt: Hunderte kleiner, originell geformter Felsinseln – Mutter Natur stellt ihre Hohe Kunst in Form von unzähligen Skulpturen aus! Jedoch noch viel beeindruckender ist das Spektakel unter Wasser…

Das Konzept von Farben, Form und Design wurde wahrscheinlich hier entworfen. Der Bewuchs von Weichkorallen, Gorgonien, Schwämmen und Seescheiden scheint jenseits dieser Welt. Vom Riffdach bis tief hinunter – Leben in allen möglichen Formen und Farben.

KOON

Auf dem Weg von den Banda Inseln nach Papua liegt die Inselgruppe Koon. Der Name einer der Tauchplätze verrät alles: Too many fish – zu viele Fische! Mit der richtigen Strömung kann dieser Tauchgang zu einem dieser `einmaligen im Leben`werden – millionen von Fischen, Barakudas, Haie, Makrelenschwärme, Fisch Fisch Fisch – aber doch niemals ZU viele für uns Taucher!

 

raja-ampat-triton-bay-05PULAU PISANGDie Insel Pisang befindet sich zwischen Misool und Fak Fak und lädt mit der Schönheit seiner Riffe zu einem Zwischenstop ein. Die Saumriffe sind gesund und intakt, es erwarten uns eine Vielzahl an Rifffischen, Meeresschildkröten, Büffelkopfpapageienfische, Napoleons und die üblichen Verdächtigen, die die Riffe patroulieren: Fusiliere, Makrelen, Drückerfische und gelegentlich der ein oder andere Riffhai. Auch zum Schnorcheln lädt das artenreiche Korallenriffdach ein, und wem nach einer Oberflächenpause ist, kann sich am Strand ausruhen, oder sich auf ein Standup-paddelboard schwingen.

AIR TERJUN

Zwischen Kaimana und Misool werden wir einen weiteren Zwischenstop einer ganz besonderer Art einlegen. Das Tauchen ist nicht enttäuschend, jedoch kommt es wohl nicht an die hohe Qualität anderer Tauchreviere ran, doch dies ist hier nicht das wahre Ziel…

Wir suchen dieses Gebiet wegen seines spektakulären Wasserfalls an, welcher von bergigem Regenwald direkt ins Meer fällt, ein einzigartiger Anblick!

Was könnte schöner sein, als nach einer Tour auf unseren Beibooten, in einer paradiesischen Lagune unter einem Wasserfall schwimmen zu gehen?!

Eine weitere Attraktion ist ein Tierchen, dessen Namen häufig fällt in der Tauchwelt, ein Pigmy – jedoch ist hier nicht die Rede von einem kleinen Seepferdchen, sondern vom seltenen Papuan Pigmy Kangaroo!

 

TRITON BAY
Eines der Highlight Attraktionen in Triton Bay ist die endemische Haifischart Epaulette Hemiscyllium henryi. Die kürzlich entdeckte Art eines Walking-sharks ist eng verwandt mit dem Raja Epauletten Hai und hat ein ähnliches Muster auf seiner Haut, ein interessantes Leopardenmuster. Die Walking sharks haben eine besondere Fortbewegungsart entwickelt, auf der nächtlichen Futtersuche laufen sie buchstäblich auf ihren Brust- und Bauchflossen über das Riff. Nachttauchen ist hier natürlich ein Muss!

Die meissten der über 20 beschriebenen Tauchreviere in dieser Gegend beherrbergen einen satten Bewuchs an bunten Weich- und Schwarzen Korallen. Augen auf für Geisterfetzenfische! Die Riffe kochen fast über mit Fischen und Korallenbewuchs – schliesslich befindet sich auch diese Gegend im Korallendreieck, die reichsten Gewässer unserer Erde. Unterwasserfotografen können hier fast bei jedem Tauchgang Makro oder Weitwinkel fotografieren – die Wahl bestimmt meist die Klarheit des Wassers…

In Plätzen wie `Bat cave`und `Little Komodo` trifft man nicht selten auf stolze, grosse Zackenbarsche unter Felsvorsprüngen, Korallenblocks oder in Höhlen. Hier findet man eine Quersumme vieler verschiedener Regionen in ganz Indonesien, vereint in einem Tauchgang!

Natürlich ist Triton Bay mehr als `nur` tauchen – die Landschaft über wasser ist paradiesisch und lädt zum Kayaken oder StandUpPaddeln ein. Auch sollte man eine Tour mit dem Beiboot nicht verpassen – wunderschöne Kalksteinformationen säumen das türkiesgrüne Wasser der idyllischen Lagunen.

 

Das Dorf Lobo ist von einer ca. 1000 meter hohen Klippe gesäumt und bietet einen atemberaubenden Anblick. Nahe Lobo kann man prähistorische Höhlenmalereien begutachten – über oder unter der Wasserlinie – in Triton Bay wird es nie langweilig…